Videomarketing Masterplan – Gratiswebinar

Erfolg mit VideosVideomarketing ist die Zukunft. Videos sind die Renner im Online-Werbegeschäft. Laut einer aktuellen Veröffentlichung in „Internet World Business“ liegen die Gründe für den großen Erfolg von Google und Facebook vor allem in den Segmenten „Mobile“ und „Video“.

Wie auch Sie diesen Trend für mehr Umsatz und mehr Gewinn nutzen können, erfahren Sie in dem Gratiswebinar, zu dem ich Sie hiermit einlade.

Klicken Sie einfach auf den Link:

VideoMarketing Masterplan

 

Videos für Ihren Erfolg im Internet

Erfolg mit Videos

Facebook-Newsfeed_w600_h500

 

Warum Sie Videos für Ihren Erfolg unbedingt brauchen

AAA

 

Videos sind im Trend mit stetig steigendem Marktanteil im Onlinemarketing. 

AAA
Videos fördern Ihren Expertenstatus –  für Ihre Person / Ihr Geschäft/Ihre Produkte

AAA
Video-Inhalte sind hochwertiger Content 

 

Über 69% der Leute schauen sich lieber Videos an, als Texte zu lesen

AAA
78 % mehr Anfragen und 3 x höhere Verweildauer bei Seiten mit Video

AAA

Video-Inhalte bleiben 70% länger im Gedächtnis als gelesene Texte 

 

 

Video-Angebote verkaufen 72% mehr als reine Text-Angebote

AAA
Selbst einfachst gemachte Videos überzeugen wesentlich stärker als jedes andere Medium

AAA

Videomarketing ist extrem günstig – Youtube ist kostenlos

AAA
Google glaubt felsenfest an Videos 

AAA
Google liebt Videos, immer stärkere Präsenz in den Suchergebnissen

AAA
Videos sind der effektivste Weg, um mehr Besucher auf Ihre Webseiten zu bringen

AAA
Mit einem Video kommen Sie erheblich einfacher auf die erste Seite von Google.

AAA
Video wird immer mehr zur beherrschenden Form von Information im Internet

AAA
Video wird zum mächtigsten Marketinginstrument.

 

Besucherexplosion durch Video-Werbung

 

 Sie wollen mehr Kunden?

 Dann kaufen Sie doch einfach neue Kunden – für Null Euro!

 Sie glauben nicht, dass das möglich ist?

 

 

Dann schauen Sie sich einmal an, wie der Schweizer Unternehmer Pascal Schildknecht seine Erfolge erzielt. Er schaltet Video-Werbung auf Youtube erheblich günstiger als Google Textanzeigen oder sogar ganz kostenlos.

 

Sie erfahren, wie Sie mit Youtube Video Werbung mehr Besucher, mehr Umsatz und mehr Kunden gewinnen als mit jedem anderen Marketing Instrument.

 

Noch nie war es so einfach, qualitative Besucherströme zu generieren. Jeder weitere Besucher ist dann ein potentieller Kunde für Null Euro.

Link zu mehr Infos: http://goo.gl/XqMm2S

Facebook Videoprofil erstellen

Facebook Profil Video erstellen

Bisher habe ich und die meisten bei Facebook nur ein Profilbild hinterlegt. Viel interessanter wäre natürlich anstelle des Bildes ein kurzes Profil-Video zu erstellen.
 
 
Wie auch Sie in Ihrem Facebook Profil ein lebendiges Video anstatt eines langweiligen Bildes einfügen können, zeige ich im heutigen Video.
 
 
Hier ist der Link:  Facebook Profil-Video erstellen
 
 

Twitter macht zu


Haben Sie schon gehört?? Twitter schließt seine Standorte in Deutschland und die meisten in Europa. Das habe ich in einer Meldung von Internet World Business gefunden. 
 
Für die Fans von Twitter ist das natürlich keine gute Nachricht. Aus mehreren unabhängigen Quellen aus der Branche, die anonym bleiben wollen, wurde gemeldet, dass der Kurznachrichtendienst zum Jahreswechsel seine Büros in Deutschland schließen soll .
 
Dazu sollen Büros in Europa außer Dublin  ebenfalls geschlossen werden. Auf Nachfrage dementierte der deutsche Twitter-Sprecher Holger Kersting die Aussage.
AAA 
Zur Zeit hat Twitter in Deutschland zwei Büros, eines in Hamburg, ein weiteres wurde erst im Sommer in Berlin eröffnet.
AAA 
Über die Gründe für die Schließung der Büros kann man derzeit nur spekulieren.  Allerdings hat Twitter schon seit längerer Zeit hat finanzielle Probleme, Personalwechseln in der Führungsetage und ist auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten.
 
 
Hier eine Aufstellung über die Ergebnisse von Twitter:
 
 AAA
Aus der Sicht von gut informierten Internetmarketern ist das keine große Überrachung bei den laufenden Verlusten.
 

Wem gehört eigentlich das Internet

www-clipart-kiste-de_computer-071Wem gehört eigentlich das Internet?

Am 30. September 2016 endete offiziell die Aufsicht der USA über die Internet-Verwaltung ICANN. Doch der US-Einfluss auf das Domain Name System wird auch weiterhin bestehen bleiben.
 
Am 30. September 2016 geschah etwas, wovor Ted Cruz seit Monaten gewarnt hatte: Die USA gaben ihre Kontrolle über das Domain Name System auf.
 AAA

Die IANA-Funktion sichert den Betrieb des Internets

„Lasst Obama nicht das Internet verschenken“, mit diesem markigen Slogan hatte der als ultrakonservativ geltende Senator Wahlkampf gemacht, auch nachdem er im Sommer gegen Donald Trump unterlegen war. 
 AAA
 
„IANA“ steht für „Internet Assigned Numbers Authority“. Dahinter verbirgt sich eine Organisation, die im Internet IP-Adressen zuweist und die korrekte Zuordnung von Domains überwacht. Ohne die IANA funktioniert das bereits erwähnte Domain Name System (DNS) nicht. 
 

 Bill Clinton und das Internet

Bis in die 1990er-Jahre hinein bestand die IANA aus einem Mann: Jonathan „Jon“ Postel, einem Informatiker, der seit Ende der 1960er-Jahre die Verteilung der IP-Adressen im noch jungen Internet koordinierte. Die IANA-Funktion übte Postel auf Basis eines Vertrags mit der DARPA aus, der Forschungsbehörde des US-Verteidigungsministeriums.AAA

AAA
Vor zwanzig Jahren war Postel praktisch der Herrscher über das Internet. Wer eine IP-Adresse brauchte oder wollte,  kam an ihm und IANA nicht vorbei. Am 16. Oktober 1998 starb Postel nach einer Herzoperation.
 
 
 
Es war US-Präsident Bill Clinton, der die Bedeutung des Internets für die Privatwirtschaft entdeckte und aus dem einstmals militärischen Projekt endgültig ein ziviles machen wollte: Clinton regte 1998 die Gründung der ICANN an, der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers. 
AAA 
 
 
Dass die USA jetzt die Kontrolle über das Internet aufgeben, erstaunt auf den ersten Blick, schließlich ist das Internet de facto US-Hoheitsgebiet: Die wichtigsten IT-Unternehmen der Welt sitzen in den USA, Windows, Android, iOS und andere relevante Softwareplattformen wurden in Amerika ersonnen.
 
 
 
Ritterschlag für das Multi-Stakeholder-Modell
 
 
 
Der Verzicht der Obama-Regierung auf eine erneute Verlängerung des Vertrags über die IANA-Kontrolle bedeutet für die Internet-Verwaltung ICANN den Ritterschlag. Der Ansatz: Die Belange des Internets sollen nicht von Staaten reguliert, sondern von Interessen-vertretern im Konsens entschieden werden.

 

Holen Sie sich jetzt das Gratis-eBook: „7 Wege zur wirtschaftlichen Freiheit“ 
 
 

Größte nationale Nutzer-Community ist in China

 

Schon lange bestand die Forderung der Staatengemeinschaft, die USA möge ihre Sonderrolle aufgeben, zumal das Internet das US-Festland längst hinter sich gelassen hat. Die Infrastruktur des DNS-Servernetzwerks ist inzwischen über den gesamten Erdball verteilt, die größte nationale Nutzer-Community sitzt mittlerweile in China. 
 
 
 
 
Ein Blick auf die Organisationsstruktur des Internets zeigt jedoch, dass auch nach Auslaufen des Vertrages über die IANA-Funktion der Einfluss der USA auf das Netz erheblich sein wird. So unterhält die ISOC (Internet Society) neben einem Sitz in Genf auch ­einen in Reston, Virginia, in unmittelbarer Nähe zur .com- und .net-Registry Verisign.  
 
Weiterlesen – hier der Link zum ganzen Artikel in „Internet World Business
Holen Sie sich jetzt das Gratis-eBook: „7 Wege zur wirtschaftlichen Freiheit“ 
 

Was sind Facebook-Dark-Posts?

Dark Facebook Posts www-clipart-kiste-de_computer-086
Schon mal gehört? Was sind Dark Facebook Posts?
 
Es handelt sich nicht um etwas Verbotenes oder Heimliches oder Illegales. Immer mehr Firmen benutzen Dark Posts für ihre Werbung. Dark Posts sind Werbeanzeigen, die sich nur an eine ganz spezielle Zielgruppe wenden und nur von den Mitgliedern dieser Zielgruppe gesehen werden können.
 
Um Werbung mit Dark Posts zu schalten benutzt man den FB Powereditor. Die Optionen und Möglichkeiten für die Gestaltung und Auswahl der Zielgruppen ist deutlich umfangreicher als bei normalen Werbeanzeigen.
 
Laut Meldungen ist die Anzahl von Likes bei Seiten mit Dark Posts erheblich höher als bei Seiten ohne Dark Posts.
Mehr lesen – hier ist der Link:
 

Cyber-Monday mit Online-Rekordumsatz

Nach einer Meldung von „Internet World Business“ war der Cybermonday der umsatzstärkste Tag im Online-Handel. Sämtliche Rekorde wurden übertroffen.

Damit wurde sogar der Umsatz des Blackfriday übertroffen, der traditionell der stärkste Tag im Onlinehandel war.

Ich habe an diesem Tag ein Auto für 1 Woche in Marbella gemietet für den nächsten Kurzurlaub für sage und schreibe 4,50 EURO für die ganze Woche. Das nenne ich Schnäppchen! 

Lesen Sie den Artikel der Online-Zeitschrift „Internetworld Business“.

 

Hier ist der Link:  InternetWorld Business